David Gieres, David Syberg und Sebastian Nenstiel starten ihre Ausbildung als Maler und Lackierer

Geschrieben von Volker Geyer am

ausbildung-maler-und-lackierer-luxemburg-augsburg-2

(choose from 6 languages above)

Drei neue Talente im Malerberuf

Ich freue mich sehr, Ihnen drei neue Maler-Talente vorstellen zu können, die ihre Ausbildung zum Maler und Lackierer begonnen haben. David Gieres (17), David Syberg (37) und Sebastian Nenstiel (16). Mit einer spannenden Mischung aus jugendlichem Elan und erfahrener Weisheit bringen die neuen Azubis frischen Wind in ihre Ausbildungsbetriebe Veiner Weissert (Luxemburg) und Michael Schiwek (Altenmünster bei Augsburg). Jeder von ihnen bringt seine einzigartigen Stärken und Perspektiven mit, die beweisen, dass Leidenschaft für das Handwerk keine Altersgrenzen kennt. Die beiden Ausbildungsbetriebe sind stolz darauf, die drei auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen, wie sie ihre Fähigkeiten entwickeln. Darf ich vorstellen:

ausbildung-maler-und-lackierer-luxemburg-augsburg-3
Bildquelle: Veiner Weissert SarL

David Gieres, ein 17-jähriger angehender Maler und Lackierer, hat diesen Herbst seine Ausbildung bei der Firma Veiner Weissert SarL in Hosingen (Nord-Luxemburg) begonnen. Sein handwerkliches Geschick und Talent traten bereits hervor, als er in den Sommerferien einen Ferienjob bei derselben Firma absolvierte und dort mit seiner Arbeit beeindruckte. David hatte schon in jungen Jahren die Möglichkeit, zu Hause praktische Erfahrungen zu sammeln, was ihm während der Praktikumswochen zugutekam und seine Fertigkeiten weiter stärkte. Seine frühe Beteiligung an handwerklichen Aufgaben zu Hause hat ihm eine solide Basis für seine aktuelle Ausbildung gegeben.

Sein Chef, Gil Roger, hat viel Lob für ihn übrig: „David zeigt in seinen jungen Jahren eine Reife und einen Eifer, die man selten sieht. Er ist nicht nur technisch versiert, sondern bringt auch Kreativität und ein Auge fürs Detail mit, was in unserem Gewerbe unerlässlich ist.“ Gil Roger ist überzeugt, dass David, wenn er seine positive Einstellung und seinen Eifer beibehält, eine glänzende Zukunft in der Branche haben wird. „Seine Fähigkeit, neue Techniken schnell zu erlernen und anzuwenden, macht ihn zu einem vielversprechenden Talent in unserem Betrieb“, fügt Gil Roger hinzu. Ausbildungsbetrieb www.veiner-weissert.lu

David Syberg

ausbildung-maler-und-lackierer-luxemburg-augsburg-4
Bildquelle: Veiner Weissert SarL

David Syberg, ein 37-jähriger erfahrener Fachmann, blickt auf eine vielfältige berufliche Laufbahn zurück. Nachdem er seine Karriere als Zerspanungsmechaniker begonnen und in diesem Bereich wertvolle Jahre an Erfahrung gesammelt hatte, fand er seinen Weg in die Baubranche. Seine Entscheidung, eine Ausbildung zum Maler zu beginnen, begründet er mit der Vielseitigkeit des Berufs: "Malerarbeiten sind kreativ und abwechslungsreich, sie fordern technisches Verständnis und ein gutes Auge für Ästhetik. Ich liebe es, mit Putzen und Farben zu arbeiten, Räume und Fassaden damit zu schützen und zu gestalten."

David schätzt die ständige Weiterentwicklung und das Erlernen neuer Fähigkeiten. "Eine Ausbildung zu machen, öffnet nicht nur Türen zu neuen beruflichen Herausforderungen, sondern bereichert auch das persönliche Wachstum," erklärt er. In der Firma Veiner Weissert SarL in Hosigen (Nord-Luxemburg) hat er seinen Platz gefunden. "Hier stimmt einfach alles: die Qualität der Ausbildung, die Unterstützung durch die Kollegen und ein Arbeitsumfeld, das inspiriert und motiviert. Das Betriebsklima hier ist genau das, was ich mir unter einem idealen Arbeitsplatz vorstelle," fügt er hinzu. Ausbildungsbetrieb www.veiner-weissert.lu

ausbildung-maler-und-lackierer-luxemburg-augsburg-5
Bildquelle: Raumgestaltung Michael Schiwek

Sebastian Nenstiel ist mit seinen fast 17 Jahren ein Paradebeispiel für Engagement und Entschlossenheit. Als Lehrling zum Maler und Lackierer hat er bereits in jungen Jahren eine beeindruckende Reife und Selbstständigkeit bewiesen. Seine Chefin, Anita Schiwek, beschreibt ihn als "ungewöhnlichen jungen Mann", der die Herausforderungen seines Berufsweges mit Bravour meistert. Die 30 Kilometer, die er jeden Montagmorgen mit dem Fahrrad zurücklegt, um von Fischach zur Arbeit nach Altenmünster zu gelangen, zeugen von einer bemerkenswerten Willenskraft. Diese Stärke zeigt sich auch darin, dass er bereits mit eigenen Arbeitshandschuhen, Meterstab und Bleistift zum Praktikum erschien, ein Zeichen seines ernsthaften Engagements für seinen Beruf. Nach einer Woche voller Lernens und Arbeitens in Altenmünster kehrt er freitags mit demselben Elan mit dem Fahrrad nach Hause zurück. Sein jüngster Erfolg, das Bestehen der theoretischen Motorradführerscheinprüfung, öffnet ihm neue Wege zur Mobilität. Seit September bereichert Sebastian das Team der Firma Raumgestaltung Michael Schiwek in Altenmünster bei Augsburg und zeigt, dass er nicht nur ein Gewinn für das Unternehmen ist, sondern auch eine vielversprechende Zukunft vor sich hat. Ausbildungsbetrieb www.michael-schiwek.de

Die Vorteile des Berufs Maler und Lackierer

Als Auszubildender im Beruf des Malers und Lackierers genießt man eine Vielzahl von Vorteilen, die sowohl die persönliche als auch die berufliche Entwicklung fördern. Zunächst bietet die Ausbildung eine Kombination aus praktischer Erfahrung und theoretischem Wissen, was eine umfassende Grundlage für eine erfolgreiche Karriere schafft. Man erlernt nicht nur verschiedene Techniken des Malens und Lackierens, sondern auch die Fähigkeit, Oberflächen zu behandeln und zu gestalten, was eine kreative Ausdrucksform darstellt.

Die Arbeit als Maler und Lackierer ist zudem sehr abwechslungsreich. Jedes Projekt bringt neue Herausforderungen und Lernmöglichkeiten mit sich, was die Arbeit spannend und erfüllend macht. Man hat die Chance, an unterschiedlichen Orten zu arbeiten, von Wohngebäuden bis hin zu historischen Restaurierungen, was bedeutet, dass kein Tag dem anderen gleicht.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, nach der Ausbildung eine Selbstständigkeit zu erwägen oder sich in verschiedenen Spezialisierungen weiterzubilden, was die beruflichen Perspektiven erweitert. Die Nachfrage nach qualifizierten Handwerkern sorgt für eine stabile Beschäftigungslage und die Möglichkeit, ein gutes Einkommen zu erzielen.

Die Zufriedenheit, die aus der sichtbaren Verwandlung eines Raumes oder Gebäudes entsteht, ist ein weiterer Pluspunkt. Als Maler und Lackierer kann man am Ende des Tages das Ergebnis seiner Arbeit sehen, was ein sofortiges Feedback und ein Gefühl der Errungenschaft bietet. Schließlich fördert der Beruf Teamarbeit und Kommunikation, da man oft mit anderen Handwerkern und Kunden zusammenarbeitet, was die sozialen Kompetenzen stärkt und das Arbeitsleben bereichert.

Interessiert?

Dann klicke Dich zur Karriereseite MALERHELDEN mit Zugang zu über 50 TOP-Ausbildungsbetrieben zum Beruf Maler und Lackierer in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg.  

ausbildung-maler-und-lackierer-luxemburg-augsburg-6

Diesen Beitrag teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.
+49 800 4040100 Schreiben Sie uns! Unsere Standorte