Wir wünschen Ihnen frohe Ostern mit einer rührenden Ostergeschichte

Geschrieben von Volker Geyer am

frohe-ostern-2024-b

(choose from 6 languages above)

Ein Osterwunder

In einem malerischen Dorf namens Frohburg bereiteten sich die Bewohner auf das Osterfest vor. Die Straßen waren mit bunten Eiern geschmückt und der Duft von frisch gebackenem Osterbrot erfüllte die Luft. Mitten im Dorf lebte ein kleiner Junge namens Lukas. Lukas war ein aufgeweckter Kerl, der es liebte, die Welt um sich herum zu erkunden. An diesem Ostersonntag wachte er mit einem Lächeln auf dem Gesicht auf, voller Vorfreude auf die Ostereiersuche, die jedes Jahr im Dorf stattfand.

Als die Sonne über den Hügeln aufging, versammelten sich die Dorfbewohner auf dem Dorfplatz. Jeder hatte einen Korb dabei, bereit, die versteckten Leckereien zu sammeln. Lukas schnappte sich seinen Korb und rannte mit glitzernden Augen in den Garten. Die Suche begann, und bald darauf waren die Kinder überall im Dorf verstreut, auf der Jagd nach den versteckten Ostereiern. Lukas war besonders geschickt darin, die versteckten Schätze zu finden. Er durchsuchte jeden Winkel des Dorfes und lachte vor Freude, als er ein Ei nach dem anderen entdeckte.

Doch plötzlich bemerkte Lukas etwas Seltsames. Hinter einem alten Baum entdeckte er ein verlassenes Vogelnest. Traurig betrachtete er die leeren Eierschalen darin. "Arme Vögel", dachte er. "Sie haben keine Eier zum Feiern des Osterfestes." Lukas beschloss, den Vögeln zu helfen. Er sammelte vorsichtig einige der versteckten Ostereier ein und legte sie behutsam ins Nest. Dann setzte er sich daneben und wartete. Eine Weile verging, und dann geschah das Unglaubliche. Ein Schwarm bunter Vögel flog herbei und ließ sich um das Nest nieder. Mit einem freudigen Zwitschern begrüßten sie die Überraschung, die Lukas für sie vorbereitet hatte. Die Dorfbewohner, die das sahen, waren gerührt von der selbstlosen Tat des Jungen. Als die Sonne langsam unterging, versammelte sich das Dorf erneut auf dem Platz. Diesmal jedoch nicht nur, um Ostereier zu suchen, sondern auch, um Lukas für seine Güte zu danken. Sie brachten ihm Geschenke und lobten ihn für seine großzügige Geste.

An diesem Ostersonntag lernte das Dorf Frohburg eine wertvolle Lektion: Manchmal liegt das wahre Wunder von Ostern nicht nur in den versteckten Eiern, sondern auch in der Liebe und Fürsorge, die wir füreinander zeigen. Und so feierten sie nicht nur das Osterfest, sondern auch die unendliche Güte und Großzügigkeit, die ihre Gemeinschaft so besonders machte.

FROHE OSTERN

Ihr Team Malerische Wohnideen

 

Diesen Beitrag teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.
+49 800 4040100 Schreiben Sie uns! Unsere Standorte