30m XXXL Bildtapete mit Alpenpanorama in Pflegeheim in Zürich

Geschrieben von Volker Geyer am

tapete-mit-alpenpanorama-alpenblick-wandgestaltung-in-zuerich-schweiz-1
Bild: Frank Hartenberger

Dieser Auftrag war eine besondere Herausforderung für Maler Frank Hartenberger aus Arth.

In der Stadt Zürich wurde ein Pflegezentrum neugestaltet und eine der Maßnahmen dieser Renovierung war die Neugestaltung des Verbindungstracktes zwischen zwei Pflegehäusern im dritten Untergeschoss. Der lange Flur war vorher dunkel und langweilig, da er nur in einem Einheitsweiß gestrichen war und ohne Fenster ist. Das Ziel war es, in diesem Raum ein Stück Natur einzubringen, um den Bewohnern, den Besuchern und den Mitarbeitenden des Pflegeheims ein angenehmeres Gefühl beim Durchgehen des sonst eher langweiligen Verbindungstracktes zu vermitteln.

Um dies zu erreichen, wurde von den Verantwortlichen beschlossen, eine Panorama Tapete aus dem Alpenraum zu verwenden. Die Herausforderung für den ausführenden Maler Frank Hartenberger aus Arth im Schweizer Kanton Schwyz bestand darin, ein Motiv zu finden, das über 30 Meter lang war. Frank Hartenberger war durch einen Tipp aus dem MW-Partnernetzwerk in der Lage, dieses Problem zu lösen.

Bildtapete mit stimmungsvollem Panoramablick

tapete-mit-alpenpanorama-alpenblick-wandgestaltung-in-zuerich-schweiz-2
Bild: Frank Hartenberger

Die neue Wandgestaltung des Flurs ist ein Meisterwerk der Gestaltung, da sie den Eindruck vermittelt, als ob man direkt über die Alpen schaut. Die Tapete zeigt eine stimmungsvolle Landschaft mit Bergen, mit Baumwipfeln und vor allem zeigt sie einen eindrucksvollen Weitblick in die Natur. Die Tapete schafft eine entspannte und friedliche Atmosphäre. Die Menschen dort können nun die Schönheit der Natur genießen, ohne das Pflegezentrum verlassen zu müssen.

Wandgestaltung mit Grünpflanzen

tapete-mit-alpenpanorama-alpenblick-wandgestaltung-in-zuerich-schweiz-3
Bild: Frank Hartenberger

Darüber hinaus wurde die Renovierung des Flurs durch eine kleine Wandbegrünung auf der gegenüberliegenden Seite abgerundet. Die Begrünung besteht aus verschiedenen wandhängenden Grünpflanzen, die ein wenig dazu beitragen, die Luftqualität im Raum zu verbessern und das Wohlbefinden der Bewohner zu steigern.

Natur integrieren

Die Neugestaltung des Flurs im Pflegezentrum der Stadt Zürich ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein wenig Natur in Innenräume integriert werden kann, um eine angenehme und beruhigende Atmosphäre zu schaffen. Es ist auch ein Beweis dafür, wie ein untergeordneter Raum durch kreative Ideen und Konzepte zu einem wunderschönen und funktionellen Raum werden kann. Es zeigt, dass kleine Änderungen große Auswirkungen haben können und dass es sich lohnt, in die Umgebung und das Wohlbefinden von Menschen zu investieren.

MW-Partnernetzwerk

Frank Hartenberger ist seit 2016 Partnerbetrieb bei „Malerische Wohnideen“ und profitiert seitdem vom Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer der MW-Partnerbetriebe untereinander, wie auch bei diesem Auftrag. Klicken Sie sich zur Hartenberger-Website.

Weitere Gestaltungsprojekte von Frank Hartenberger

Grüne Perlmuttwände und Pflanzenwand

Traum-Bad mit Geschichte wie im Krimi

Edle Farbgestaltung in Schweizer Bergblickwohnung

 

Diesen Beitrag teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.
+49 800 4040100 Schreiben Sie uns! Unsere Standorte